Wohngesunde Innenräume gegen dicke Luft – Qualitätszeichen weist Emissionsverhalten von Materialien aus

Emissionsarme Baustoffe sind eine wichtige Voraussetzung dafür, dass ein Wohngebäude dauerhaft ein gesundes Raumklima bietet. Wie wohngesund ein Baustoff ist, hat nicht unbedingt etwas damit zu tun, ob er nachwachsend oder synthetisch hergestellt ist. So können zum Beispiel Öko-Dämmstoffe aus pflanzlichen Materialien mit Schimmel belastet sein, in manchen Fällen finden sich auch gesundheitlich bedenkliche chemische Zusätze zum Schutz vor Mikroorganismen oder als Bindemittel. Es lohnt sich daher, bei der Auswahl von Dämmmaterialien darauf zu achten, dass sie emissionsgeprüft sind. Denn je weniger Schadstoffe abgegeben werden, desto gesünder das Raumklima. Bestätigt wird dies zum Beispiel durch das „pure life“-Umwelt- und Qualitätszeichen, das vom Fraunhofer Institut für Holzforschung Wilhelm-Klauditz-Institut (WKI) vergeben wird.

 

Strenge Kontrollen zu Inhaltsstoffen und Emissionen

Dämmstoffe wie etwa die Polyurethan-Dämmelemente für Wärmedämmverbundsysteme sowie auch die Dämmsysteme für Steildach und Flachdach, die dieses Umweltzeichen tragen, haben strenge Kontrollen in Sachen Inhaltsstoffe und Freisetzung flüchtiger Stoffe durchlaufen. Diese Dämmstoffe können daher bedenkenlos auch in Innenräumen eingesetzt werden, wo sie „dicke Luft“ vermeiden. Unter http://www.puren.com gibt es dazu weitere Informationen. Bei der Herstellung dürfen zum Beispiel keine Rohstoffe eingesetzt werden, die als krebserregend, fortpflanzungsgefährdend, fruchtschädigend oder erbgutverändernd eingestuft sind. Ausgeschlossen sind auch halogenhaltige Treibmittel, Phtalate als Weichmacher oder bestimmte Flammschutzmittel. Zudem müssen die getesteten Materialien strenge Bewertungskriterien verschiedener Ausschüsse, Verordnungen und Organisationen erfüllen.

 

Nachhaltige Dämmstoffe sparen ein Vielfaches ihrer Herstellungsenergie

Neben den gesundheitlichen Vorteilen bieten Dämmstoffe aus Polyurethan auch eine hohe Nachhaltigkeit. Zum einen besitzen sie eine effizientere Dämmleistung und können daher schlanker und mit geringerer Materialmenge aufgebaut werden als die meisten anderen Dämmungen. Zum anderen sind sie sehr langlebig und feuchteresistent. Sie können 50 Jahre und länger genutzt werden, während viele andere Materialien bereits nach wenigen Jahrzehnten rückgebaut und ersetzt werden müssen. Die Energieeinsparungen durch die Dämmung übertreffen damit den Energie- und Rohstoffeinsatz bei ihrer Herstellung um ein Vielfaches. Und am Ende ihrer Nutzung als Dämmstoff sind sie recycelbar und lassen sich in einen innovativen Werkstoffkreislauf integrieren.(djd).

 

Das „pure life“-Umweltzeichen

(djd). Das „pure life“-Umwelt- und Qualitätszeichen beurteilt das Emissionsverhalten von Polyurethan-Dämmstoffen, zum Beispiel von Puren. Für seine Verleihung müssen die Bewertungskriterien verschiedener Institutionen, Verordnungen und Erlasse erfüllt sein. Dazu gehören:

– der Ausschuss zur gesundheitlichen Bewertung von Bauprodukten AgBB in Deutschland
– die Verordnung zur Deklaration von VOC-Emissionen in Frankreich mit der besten Emissionsklasse A+
– der königliche Erlass in Belgien, der Grenzwerte für die Emission von Bauprodukten in den Innenraum festlegt
– der „Blaue Engel RAL ZU 132“ für Wärmedämmstoffe
– die Vergaberichtlinie „RL 0104“ für Holzfaserdämmplatten des Vereins natureplus e.V.

Mehr Infos gibt es unter http://www.puren.com.

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.